Ausschreibung PEFC Award

Um das Bewusstsein für die aktive Förderung ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiger Waldbewirtschaftung zu stärken, wurde 2011 der PEFC Award ins Leben gerufen. Die Auszeichnung geht an Personen aus Unternehmen sowie Waldbesitzern, die sich überdurchschnittlich für einen umsichtigen und verantwortungsvollen Umgang mit dem Wald einsetzen. Jetzt sind Sie an der Reihe, uns Argumente zu liefern, warum wir Sie im Rahmen der Österreichischen Holzgespräche im November 2016 auszeichnen sollen.

Die bisherigen Preisträger – Kategorie „Chain of Custody & Handel“

2011 Lenzing AG, Lenzing

2012 AV Holding Beteiligungs GmbH, Wien

2013 Kunex Türen GmbH, Allhaming

2014 STIA Holzindustrie GmbH

2015 JELD-WEN Türen GmbH, Spital am Pyhrn

Die bisherigen Preisträger – Kategorie „Wald“

2012 Forstbetrieb Franz Mayr-Melnhof-Saurau, Pfannberg

2013 Forstverwaltung Wittgenstein, Hohenberg

2014 Forstgut Wallersberg, Griffen

2015 Erzbischöfliches Forstamt Kirchberg am Wechsel

Kategorie „Chain of Custody & Handel“

Ausgezeichnet werden Personen, die sich in ihren Betrieben besonders engagiert dafür einsetzen, dass PEFC als Nachhaltigkeitsgütesiegel für Holz- &Papierprodukte im Unternehmen berücksichtigt und in der Unternehmenskommunikation genutzt wird. Für die Auswahl entscheidend ist, dass das Unternehmen seine Rolle als Multiplikator für PEFC wahrnimmt. Das umfasst einerseits das Labeln von PEFC-zertifizierten Produkten bzw. die Aufnahme von PEFC-zertifizierten Produkten in den Handel und vor allem aber auch die Verwendung von PEFC in der Unternehmenskommunikation.

Kriterien der Kategorie „Chain of Custody & Handel“

  • Folgendes benötigen wir von Ihnen, um Ihr Unternehmen in der Preisvergabe berücksichtigen zu können:
  • Übersicht über das PEFC-zertifizierte Sortiment
  • Überblick über die Verwendung des PEFC-Gütesiegels in der Unternehmenskommunikation – Wie wird PEFC in Ihrem Unternehmen genutzt? z.B.: Flugblätter, Broschüren, Kataloge, Prospekte etc.
  • In welcher Form transportieren Sie PEFC zu Ihren Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten noch? z.B. Artikel, Presseaussendungen, Veranstaltungen, Jahresberichte etc.
  • Wo findet man das PEFC-Gütesiegel bei Ihnen des Weiteren? z.B. Homepage, Briefpapier, Transportwägen, Infotafeln etc.
  • Wird PEFC eventuell auch in der Beschaffung berücksichtigt?

Kategorie „Wald“

Ausgezeichnet wird eine Person, die sich besonders dafür engagiert, die auf den sechs Helsinki-Kriterien basierenden PEFC-Maßnahmen in der nachhaltigen Waldbewirtschaftung, umzusetzen. Auswahlkriterien sind einerseits die positiven Beispiele der Umsetzung im Wald. Des Weiteren wird das Engagement für PEFC in der Öffentlichkeitsarbeit berücksichtigt.

Kriterien der Kategorie „Wald “
  • Übersicht über Aktivitäten im Wald – Welche positiven Beispiele nachhaltiger Waldbewirtschaftung wurden umgesetzt und/ oder sind in Planung, z.B. von Maßnahmen zur Biotopverbesserung und Förderung von Biodiversität z.B. Specht-, Höhlen- und Horstbaumschutz, Auerhuhnbiotope, Feuchtbiotope, etc., effektive Verringerung von Wildschäden, Erhöhung der Stabilität und Vitalität von Schutzwäldern etc.
  • Überblick über die Tätigkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit – In welcher Form wird PEFC an die Öffentlichkeit transportiert z.B. Waldschilder, Infotafeln, sichtbares Ausweisen des PEFC- zertifizierten Holzes, Projekte mit Schulen, Waldpädagogen, Artikel, Presseaussendungen, Veranstaltungen, Jahresberichte etc.

Der PEFC Award wird am 10. November 2016 im Rahmen der Österreichischen Holzgespräche in Salzburg verliehen. Unternehmen sind herzlich eingeladen bis zum 1. Juli 2016 ihre Bewerbungsunterlagen per Mail oder Post zu schicken. Die Gewinner werden schriftlich verständigt.