Für Unternehmen – Warum PEFC?

Das wachsende Umweltbewusstsein der Bevölkerung führt zu einer ständig steigenden Nachfrage an Produkten, welche die Erwartungen an eine nachhaltige Produktion einlösen. Mit einer PEFC-Zertifizierung können Sie den nachhaltigen Ansatz Ihres Unternehmens belegen und Ihre Produkte mit gutem Gewissen verkaufen.

PEFC – Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes – ist eine internationale Non-Profit-Organisation, die sich den Erhalt der Wälder durch nachhaltige Waldbewirtschaftung zum Ziel gesetzt hat. Die beiden Herzstücke dieses Zertifizierungssystems sind das Waldzertifikat und das Chain-of-Custody- Zertifikat. Nur diese Nachweise stellen sicher, dass Holz und Holzprodukte aus einer nachhaltigen Forstwirtschaft stammen, in der ökologische, ökonomische und soziale Standards gleichermaßen berücksichtigt werden.

Mit geringem bürokratischem Aufwand ermöglicht PEFC eine – vollständig ISO-konforme – Zertifizierung zu niedrigen Kosten. Darüber hinaus sprechen viele weitere Gründe für die PEFC-Zertifizierung. Die wichtigsten:

1. Nachhaltigkeit
Das PEFC-Gütesiegel steht für nachhaltige, pflegliche und verantwortungsbewusste Waldbewirtschaftung. So bleiben unsere Wälder auch zukünftigen Generationen erhalten, als Lebensgrundlage, Arbeitsplatz und Erholungsraum. Ziel ist es, die Waldbewirtschaftung ständig zu verbessern, den Wald zu erhalten sowie seine positiven Wirkungen auf die Umwelt zu sichern. Gerade PEFC verkörpert den ganzheitlichen Ansatz der Nachhaltigkeit und hat den integrativen Naturschutzgedanken verinnerlicht. PEFC maximiert nicht einen Nachhaltigkeitsaspekt zu Lasten der anderen, sondern garantiert aufgrund seiner Entscheidungsstrukturen und Standards die Integration aller drei Komponenten in den zertifizierten Wäldern.

2. Glaubwürdigkeit
Bei PEFC ist die Unabhängigkeit der Zertifizierungsstellen dank eines Akkreditierungsverfahrens nach internationalen Standards in besonderem Maße gewährleistet. PEFC bietet den lückenlosen und verbindlichen Nachweis einer nachhaltigen Wirtschaftsweise, auf den sich jeder Verbraucher verlassen kann.

3. Versorgungssicherheit
Da PEFC die faire Teilnahme aller Waldbesitzer, unabhängig von der Größe ihres Betriebes, möglich macht und Rücksicht auf die Vielfalt der Waldökosysteme, des Kulturerbes und der Eigentumsstrukturen nimmt, ist PEFC Marktführer sowohl in Deutschland als auch weltweit. Kein anderes Zertifizierungssystem kann auf eine vergleichbar große zertifizierte Waldfläche verweisen. Damit garantiert PEFC eine ausreichende Versorgung mit Holz und Holzprodukten aus zertifizierten nachhaltig bewirtschafteten Wäldern.

4. Sozialstandards – im Wald und in den Unternehmen
Insbesondere bei den sozialen Standards nimmt PEFC eine Vorreiterrolle ein. PEFC ist das erste System, das soziale Kriterien nicht nur bei der Waldzertifizierung, sondern auch bei der Produktkettenzertifizierung integriert hat.

Die Chain of Custody ist die „Verarbeitungskette“ des Holzes vom Wald bis zum fertigen Produkt. Jedes einzelne Unternehmen stellt darin ein wichtiges Kettenglied dar. Deshalb ist es notwendig, dass sich alle Unternehmen, welche mit Holz und Holzprodukten arbeiten beziehungsweise handeln, zertifizieren lassen. Diese Zertifizierung der Produktkette („Chain-of-Custody“) ermöglicht es, den Holzfluss im gesamten Produktionsprozess vom zertifizierten Waldbestand zum holzbe- und -verarbeitenden Betrieb bis hin zum fertigen Produkt nachzuvollziehen. So wird sichergestellt, dass der Holzfluss in der Verarbeitungskette lückenlos zu verfolgen ist.

Die Zertifizierung der gesamten Verarbeitungskette vom Wald bis zum Endprodukt garantiert damit beim Kauf eines Produktes mit PEFC-Logo, dass die Holzherkunft unzweifelhaft nachvollziehbar ist und geprüft wurde. Was PEFC so stark macht: Mit mehr als 230 Millionen Hektar zertifizierter Waldfläche garantiert PEFC als größtes Waldzertifizierungssystem weltweit für ausreichend zertifizierte Rohstoffmengen. Für jeden Produktbereich.