Häufige Fragen von Waldbesitzern

Wie funktioniert die Waldzertifzierung in Österreich?

Die PEFC-Waldzertifizierung in Österreich ist ein Gruppenzertifizierungsmodell – die österreichischen Waldflächen sind in forstliche Wuchsregionen unterteilt (die PEFC-Regionen), denen jeweils PEFC-Regionenvertreter vorsteht. Wenn Sie wissen möchten, in welche Region Ihr Waldbesitz fällt, klicken Sie bitte auf Ansprechpartner.

 

Waldzertifizierung: Teilnahme, Kosten, Kündigung.

Um bei der österreichischen Waldzertifizierung teilnehmen zu können, müssen Sie die Teilnahmeerklärung ausfüllen (Download Teilnahmeerklärung). Durch die Teilnahme an der Regionenzertifizierung entstehen keine Extrakosten – die Kosten für die Waldzertifizierung werden von den Trägerorganisationen getragen (LK, FV, Austropapier). Die Teilnahme an der PEFC-Waldzertifzierung erfolgt freiwillig, die Teilnahme ist jederzeit kündbar.

 

Welche Bestimmungen muss ich als Waldbesitzer einhalten?

Hier finden Sie die Leitlinien für nachhaltige Waldbewirtschaftung in Österreich.
Die Ziele für die einzelnen Regionen sind im jeweiligen Regionenmerkblatt angeführt: Merkblätter mit Teilnahmerklärungen

 

Wodurch unterscheidet sich ein PEFC-zertifizierter österreichischer Wald von einem Nicht-PEFC-zertifizierten Wald?

Ein Teilnehmer an der österreichischen PEFC-Waldzertifizierung (einzelner Waldbesitzer oder forstlicher Zusammenschluss) verpflichtet sich dazu, die PEFC-Leitlinien umsetzen.  Er erklärt sich dazu bereit, interne und externe Audits zu Überprüfungszwecken auf seinen Waldflächen durchführen zu lassen. Er kann in weiterer Folge sein Holz als PEFC-zertifiziert verkaufen und schafft sich damit einen Wettbewerbsvorteil. Dieses PEFC-zertifizierte Holz wird in Österreich mittlerweile von den meisten Betrieben verlangt. Diese müssen in zahlreichen Ländern laut Beschaffungsrichtlinien nicht nur den Nachweis der Legalität sondern auch der nachhaltigen Herkunft erbringen, dem mittels PEFC-Zertifizierung Genüge getan wird. Darüber hinaus hat ein teilnehmender Waldbesitzer die Möglichkeit, nach Abschluss eines Logonutzungsvertrags das PEFC-Logo zu Marketingaktivitäten zu nutzen.

 

Wer sind die PEFC-Regionenvertreter und wie werden diese finanziert?

Die Regionenbeauftragten sind Mitarbeiter der Landwirtschaftskammer und mit der Organisation der PEFC Waldzertifizierung in den Regionen Österreichs betraut. Es entstehen dem Waldbesitzer keine zusätzlichen Kosten, das PEFC-Waldzertifizierungssystem wird durch den Holzwerbebeitrag im Rahmen der Kooperationsplattform FHP finanziert.

 

Wie läuft eine externe Überprüfung ab?

Bei einem externen Audit findet mit dem Regionenbeauftragten sowie einem unabhängigen Gutachter (Auditor) einer Zertifizierungsorganisation eine Waldbegehung im zertifizierten Gebiet statt. Dabei wird neben den gesetzlichen Anforderungen die Umsetzung der PEFC-Leitlinien geprüft.

 

Was versteht man unter „internen Audits“ und „allenfalls notwendigen Kontrollmaßnahmen“?

Im Rahmen des internen Überwachungsprogramms, das in jeder PEFC-Gruppe durchgeführt wird, werden teilnehmende Waldbesitzer und forstliche Zusammenschlüsse vor Ort in Bezug auf die Einhaltung der PEFC-Anforderungen überprüft. Die Kontrollen werden von forstlich ausgebildeten und entsprechend qualifizierten Personen durchgeführt. Bei Abweichungen werden Kontrollmaßnahmen, deren Umsetzung in einem bestimmten Zeitraum durchzuführen sind, festgesetzt. Wenn diese Maßnahmen nicht umgesetzt werden bzw. verstößt ein Waldbesitzer wiederholt gegen die PEFC-Leitlinien, so wird dieser von der PEFC-Waldzertifizierung ausgeschlossen. Details zu internen Audits enthält die Checkliste Interne Audits laut Appendix 15 der Standard-Dokumente von PEFC Austria.

 

Wie komme ich zum PEFC-Logo

Nach Bestätigung der Teilnahme an der PEFC-Waldzertifizierung haben Sie die Möglichkeit, mit PEFC Austria einen Logonutzungsvertrag abzuschließen. Dieser berechtigt Sie, das Logo mit der Logolizenznummer Ihres Unternehmens zu benutzen. Das Logo kann einfach via PEFC-Logogenerator heruntergeladen werden.

Weitere Informationen

DI Christoph Zeppetzauer

Referent, presse@pefc.at