Hintergründe und Ziele

Verbraucher, Unternehmen und Behörden verlangen zunehmend Nachweise über die Herkunft von Holzprodukten. PEFC ermöglicht Waldbesitzern sowie der Forst- und Holzwirtschaft, dem Holzhandel und der Papierindustrie, ihren Einsatz für die nachhaltige Waldwirtschaft sichtbar zu machen. Öffentliche und privatwirtschaftliche Beschaffungsrichtlinien empfehlen den Kauf von PEFC zertifizierten Hölzern und Holzprodukten.

Das PEFC-Siegel ist ein vertrauenswürdiger Nachweis über die Herkunft aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und kontrollierten Quellen.

Anerkennung findet PEFC unter anderem beim Österreichischen Umweltzeichen, dem EU Ecolabel, bei der ÖGNI und der DGNB, bei diversen Green Building Councils sowie BREEAM und anderen Organisationen für nachhaltiges Bauen. Mit geringem bürokratischen Aufwand ermöglicht PEFC eine ISO-konforme Zertifizierung zu niedrigen Kosten.

 

PEFC ist die Institution, die sich dafür engagiert, dass nachhaltige Waldbewirtschaftung gesichert und Produkte aus dieser ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltigen Forstwirtschaft durch ein unabhängiges Zertifizierungssystem gekennzeichnet werden. Der Kauf von Holz und Holzprodukten mit dem PEFC-Siegel bringt eindeutig Vorteile, weil damit ein vertrauenswürdiger Nachweis über die Herkunft aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern erbracht wird. Und in vielen öffentlichen und privatwirtschaftlichen Unternehmen werden PEFC-Produkte beschafft und dienen damit der Vorbildwirkung.

  • PEFC ist in allen Ländern mit Beschaffungsrichtlinien als geeigneter Nachweis gelistet.
  • PEFC ist Teil eines gesellschaftlichen Wandels. Das Wald- und Holzzertifizierungssystem geht auf die politischen Prozesse in Folge der Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung (UNCED) in Rio de Janeiro 1992 zurück.
  • PEFC legitimiert sich somit nicht durch eine einseitige Interpretation des Nachhaltigkeitsgedankens durch einzelne Interessengruppen.
  • PEFC unterscheidet sich maßgeblich von anderen Zertifikaten

PEFC: der Unterschied

Doch PEFC ist mehr als nur die Sicherheit für die nachhaltige Waldbewirtschaftung. PEFC steht auch für Unabhängigkeit und Wirtschaftlichkeit: PEFC setzt ausschließlich unabhängige Zertifizierer ein, deren Zuverlässigkeit regelmäßig überprüft wird. PEFC engagiert sich zudem für den Erhalt des einheimischen Waldes und bietet, den meist kleinstrukturierten österreichischen Familienbetrieben, die Möglichkeit, kostengünstig und ohne hohen administrativen Aufwand, zertifiziertes Holz für den nationalen und internationalen Markt bereitzustellen. Damit berücksichtigt PEFC auch die lokalen Holzerzeuger und ihre individuellen Verhältnisse. Regionale Wirtschaftskreisläufe werden gestärkt, die Entwicklung der ländlichen Räume wird gefördert!

PEFC: Engagement für unsere Zukunft

Weltweit werden pro Jahr zwischen 11 und 15 Millionen Hektar Wald vernichtet. PEFC ist ein wirksames Instrument, um diese Vernichtung zu stoppen. Ein Glück für unseren Wald: PEFC hat sich zu einer führenden globalen Organisation entwickelt. International arbeiten heute Hunderte von Forstexperten an der Umsetzung der Pläne, die auf der Umweltkonferenz in Rio (1992) und den Nachfolgekonferenzen gefasst wurden. International werden heute schon rund 300 Millionen Hektar Waldfläche nach den strengen Standards von PEFC bewirtschaftet. Damit ist PEFC das führende Holzzertifikat weltweit.